Autodiebstahl

Autodiebstahl: Was Sie tun sollten

Jeder Autobesitzer hängt an seinem treuen Gefährt und alle teilen sie dieselbe Angst – die Furcht vor dem Verlust des besten Stücks.

Nichts ist schlimmer als sein eigenes Auto nicht mehr an dem Ort vorzufinden, wo man es abgestellt hat. Trotz verstärkter Sicherheitsmaßnahmen besteht stets eine solche Gefahr.

Wichtig ist auf einen solchen Fall richtig vorbereitet zu sein. Deshalb sollten Sie folgende Dinge beachten:

Die Lage checken

Sie bemerken, dass Ihr Auto nicht mehr da steht, wo Sie es geparkt hatten. Zuerst sind Sie natürlich erst einmal geschockt. Bewahren Sie unbedingt die Ruhe.

Stand das Auto eventuell im Halteverbot? Oder hatten Sie vielleicht die Fenster nicht geschlossen und wurde es deswegen abgeschleppt?

Rufen Sie die Polizei an und stellen Sie sicher das Auto nicht nur in Gewahrsam genommen wurde.

Anzeige erstatten

Falls das Auto wirklich geklaut wurde, müssen Sie umgehend eine Anzeige erstatten. Wenden Sie sich an das nächste Polizeirevier und geben Sie den Polizisten alle benötigten Angaben.

Das Fahrzeug wird daraufhin umgehend zur Fahndung ausgeschrieben. Lassen Sie sich Kopien der Anzeige für die Versicherung geben.

Wertgegenstände im Auto?

Falls sich im Auto Kreditkarten oder Handys befanden, sollten diese umgehend gesperrt werden.

Rufen sie ihre Anbieter an und melden Sie den Verlust. Die meisten Karten lassen sich auch jederzeit über die Hotline 116 116 telefonisch blockieren.

Wenn andere versicherte Wertgegenstände im Auto waren müssen diese auch gemeldet werden.

Die Versicherung informieren

Die Anzeige ist bei der Polizei gemacht? Nun müssen Sie sich mit ihrer KFZ-Versicherung in Verbindung setzen. Achten Sie darauf alle Angaben so genau wie möglich zu machen.

Machen Sie keine Schätzungen, wenn sie nicht ganz sicher sind. Senden Sie der Versicherung alle Unterlagen, die verlangt werden. Behalten Sie von allem eine Kopie.

Auto noch nicht abbezahlt?

Ist das Auto geleast oder mit einem Kredit belastet? In diesem Fall muss unbedingt der Eigentümer informiert werden. Die Bank bzw. Leasinggesellschaft leitet dann alle weiteren Schritte ein.

Das Auto abmelden

Nachdem alle vorherigen Schritte erledigt sind, sollten Sie das Auto abmelden. Dazu begeben Sie sich auf das örtliche Straßenverkehrsamt.

Geben Sie den Beamten alle nötigen Unterlagen. Durch die Abmeldung fallen für Sie dann keine KFZ-Steuern mehr an.

Handelt es sich um einen Mietwagen?

Wenn das Auto nur gemietet ist, entscheidet der Vermieter, wie vorgegangen wird.

Wenn es ausreichend versichert war, bekommt er vielleicht einen Ersatz. Kontaktieren Sie auf jeden Fall umgehend den Vermieter des Autos.

Vorbeugen gegen Autodiebstahl

Um gegen Autodiebstahl geschützt zu sein, gibt es einige Tricks.

Zwar bietet nichts eine Sicherheit von 100 Prozent, aber Vorsicht ist ja bekanntlich die Mutter der Porzellankiste. Einige Dinge, die gegen Diebstahl schützen:

Wegfahrsperre

Moderne Autos haben alle eine elektronische Wegfahrsperre. Dadurch kann das Fahrzeug nur mit einem Schlüssel gestartet werden.

Ältere Modelle lassen sich aufrüsten. Ansonsten kann auch eine mechanische Wegfahrsparre am Reifen angebracht werden.

Lenkrad- oder Gangschaltung sperren

Eine weitere günstige Lösung für ältere Autos sind Sperrvorrichtungen. Diese können Sie einfach zwischen das Lenkrad bzw. an die Gangschaltung montieren.

Sie schrecken nicht nur optisch ab. Das gewaltsame Entfernen solcher Geräte erfordert großen Aufwand.

Schutzfolien an der Scheibe

Oft verschaffen sich Diebe Zugang über die Fensterscheibe. Diese wird dabei normalerweise eingeschlagen.

Um dies zu verhindern, können Sie eine spezielle Schutzfolie an der Scheibe anbringen. Die Folien gibt es für weniger als hundert Euro.

Alarmanlage

Der beste elektronische Schutz ist die Alarmanlage. Sobald ein Dieb versucht das Auto zu stehlen, macht sie Lärm.

Es gibt auch Varianten, die leuchten oder Reizgas versprühen. Der Einbau lohnt sich vor allem bei neuen Wagen.

Fazit

  • Das Auto immer an belebten Orten abstellen
  • Niemals den Schlüssel stecken lassen
  • Alle Türen und Fenster verschließen
  • Keine Wertsachen im Auto lassen
  • Immer auf die Umgebung achten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.