Kraftstoffpreise: Entstehung und Entwicklung

In den vergangenen 18 Jahren haben sich Benzinpreise und Dieselpreise fast verdoppelt.

Doch woran lag dieser Preisanstieg? Dafür waren mehrere Faktoren verantwortlich.

Steuern

Welchen Einfluss Steuern auf Benzin- und Dieselpreise haben, wird im Folgenden erläutert.

Mineralölsteuer

Diese Art der Steuer wird pro Liter berechnet und hat einen erheblichen Einfluss darauf, wie viel Benzin oder Diesel kostet.

Zwischen 1999 und 2003 wurde der Mineralölsteuersatz fünfmal hintereinander angehoben.

Das hat sicherlich auch zu heutigen hohen Preisen beigetragen.

Mehrwertsteuer

Die Existenz der Mineralölsteuer bedeutet noch lange nicht, dass auf Erdöl oder Erdölprodukte keine Mehrwertsteuer anfällt.

Das verteuert diese abermals.

Daher ist die Höhe der aktuellen Benzinpreise und Dieselpreise zu 57 % auf die beiden Steuern zurückzuführen.

Zwangsbeimischung von steuerpflichtigen Biokraftstoffen

Die Entscheidung, Biokraftstoffe beizumischen, fiel im Jahre 2007 und hat auch zur Erhöhung des Endpreises für Erdölprodukte beigetragen.

Denn ab diesem Moment mussten Firmen nicht zwei, sondern drei Steuern bezahlen.

Weltweite Preise für Rohöl

Bevor Rohöl nach Deutschland eingeführt wird, muss es gefördert und transportiert werden.

Das wiederum führt bei steigenden Lohnkosten auch zum Erhöhen der Preise für Rohöl noch bevor es in Deutschland besteuert wird.

Und so kam es dazu, dass der Ölpreis heute auch auf den Weltmärkten 4-5 mal mehr kostet als es noch 1999-2000 der Fall war.

Schwacher Euro

Rohöl wird auf Weltmärkten in Dollars gehandelt. Doch die Währung der EU heißt nicht Dollar, sondern Euro.

Daher kostet Treibstoff in Deutschland umso mehr, je schwächer der Euro im Vergleich zum Dollar ist.

Und umgekehrt kann die Stärkung des Euro imVergleich zum amerikanischen Dollar zum zeitweiligen Absinken der Treibstoffpreise führen.

Lösungen

Da der Verbraucher die besagten Faktoren nicht außer Kraft setzen kann, muss er auf andere Methoden zurückgreifen, um seine Ausgaben für Treibstoff zu senken.

Eine Möglichkeit dafür ist der ständige Vergleich von Treibstoffen bei unterschiedlichen Anbietern.

Denn selbst innerhalb einer Stadt kann der Preisunterschied bei 10 Cent pro Liter liegen.

Außerdem kann er spezielle Reifen, die den Widerstand reduzieren, benutzen. Und schließlich kann er die Zahl von kurzen Fahrten reduzieren.

Tipps zum Sparen in Übersicht

  • Preise vergleichen
  • spezielle Reifen benutzen
  • auf kurze Reisen nach Möglichkeit verzichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.