Sprit sparen Luftfilter

Mit Luftfilter Sprit sparen

Vorteile eines sauberen Filters

Nach den Prognosen der führenden Experten werden sowohl als auch Dieselpreise in den nächsten Jahren steigen.

Damit dieser Prozess Ihnen die Freude am Fahren nicht verleidet, sollten Sie schon im Voraus Maßnahmen zur Senkung des Spritverbrauchs treffen.

Eine der häufigsten Ursachen für den Anstieg des Kraftstoffverbrauchs ist ein verschmutzter Luftfilter.

Denn durch die Verschmutzung wird die normale Zirkulation der Luft, die für die Verbrennung des Treibstoffs notwendig ist, gestört.

Moderne Motoren kompensieren das durch die Direkteinspritzung, was zur Erhöhung des Treibstoffverbrauchs um bis zu 7 Prozent führt.

Um das zu verhindern, sollten Sie den Luftfilter Ihres Autos regelmäßig reinigen.

Das reduziert nicht nur den Spritverbrauch, sondern verlängert auch seine Lebensdauer um das Zwei- bis Dreifache.

Wie reinigt man den Luftfilter richtig?

Bei der Reinigung des Filters sollten Sie berücksichtigen, dass es groben und feinen Schmutz gibt.

Zum groben Schmutz gehören Blätter und Insekten, während es sich beim feinen Schmutz um kleine Partikel geht, die für das menschliche Auge nicht immer erkennbar sind.

Deshalb unterscheidet sich auch die Art und Weise, wie diese unterschiedlichen Schmutzarten entfernt werden müssen.

Für die Entfernung des groben Schmutzes sollten Sie zuerst den Filter ausbauen. Dafür reicht es, wenn Sie Anweisungen des Herstellers befolgen, denn das Ganze ist mit ein Paar Bewegungen erledigt.

Nach dem Ausbau des Filters sollten Sie ihn kräftig abklopfen und zwar so lange bis alle Blätter, Insekten usw. entfernt werden.

Nach dem Abklopfen kommt der feine Schmutz an die Reihe. Da er optisch kaum zu sehen ist, sollten Sie ihn mithilfe eines Staubsaugers entfernen. Danach können Sie den Luftfilter wieder einbauen.

Was ist noch wichtig zu erwähnen? Manchmal kann es sein, dass der Luftfilter schon so alt ist, dass seine Reinigung nicht zur Reduktion des Spritverbrauchs führt.

In so einem Fall ist der Kauf eines neuen Filters angesichts der steigenden Benzinpreise und Dieselpreise erforderlich.

Aber selbst dann können Sie mächtig sparen, wenn Sie auf den Einbau des neuen Luftfilters durch eine Reparaturwerkstatt verzichten.

Denn diese Prozedur ist nicht komplizierter als der Ausbau des Filters bei der Reinigung. Und der Preis für den Kauf eines neuen Filters macht sich durch Spriteinsparungen schnell bezahlt.

Vorteile der Filterreinigung und des Filterneukaufs im Überblick

  • Reinigung reduziert den Treibstoffverbrauch um 7 Prozent
  • durch die Luftfilterreinigung wird seine Lebensdauer um das zwei- bis dreifache verlängert
  • Beim Kauf eines neuen Filters spart man viel Geld, wenn man den neuen Filter selbst einbaut
  • Der Kaufpreis rentiert sich schnell durch Spriteinsparungen

Fazit

Ein sauberer Filter senkt den Spritverbrauch um bis zu 7 Prozent. Dabei hat man zwei Möglichkeiten, ihn sauber zu haben: Reinigung und Neukauf.

Dabei rentiert sich der Neukauf nur dann, wenn der Filter schon so alt ist, dass seine Reinigung keine Spriteinsparung mehr bringt.

Ansonsten bewirkt die regelmäßige Reinigung dieselbe Spriteinsparung wie ein neuer Filter und verlängert die Lebensdauer des bestehenden Filters um 100-200 %.

Deshalb sollte man die Reinigung in regelmäßigen Abständen und nach Möglichkeit selbst durchführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.