Grüner Pfeil

Grüner Pfeil an roter Ampel: Das müssen Sie beachten

Sie sind während des Autofahrens sicher auch schon öfter an dem grünen Pfeil neben der Ampel vorbeigekommen. Die Rede ist nicht von dem leuchtend grünen Pfeil der Ampel, sondern von dem Schild. Auf diesem ist der Pfeil aufgedruckt. Was Sie bezüglich dieses Pfeils beachten müssen, erfahren Sie hier.

Der grüne Pfeil: eine Quelle der Verunsicherung

Sie gehören auch zu den Autofahrern, welche durch den grünen Pfeil verunsichert sind? Grund gibt in der Regel die Freigabe zum Fahren. Aber was machen Sie, wenn die Ampel daneben rot ist? Dürfen Sie nun einfach fahren, obwohl die Ampel rot ist? Müssen Sie halten? Die Verkehrsregeln regeln sämtliche Angelegenheiten bezüglich des grünen Pfeils. Um Bußgelder oder Punkte in Flensburg zu vermeiden, sollten Sie sich an die geltenden Regeln halten.

Wieso ist der Pfeil irritierend?

Dass Sie der grüne Pfeil irritiert, liegt an dem Erscheinungsbild des Pfeils. Dieser leuchtet nicht, sondern ist auf das Schild gemalt oder gedruckt. Der grüne und leuchtende Pfeil der Ampel und der aufgemalte Pfeil unterscheiden sich sehr voneinander. Aus diesem Grund sollten Sie den Unterschied dieser beiden Verkehrszeichen kennen.

Der grüne Pfeil an der roten Ampel

Die können den grünen Pfeil als eine andere Art des Stoppschildes werten. Denn die Funktion des Pfeils ist ungefähr dieselbe. Sie müssen immer an der Haltelinie halten, sobald Sie den grünen Pfeil an einer roten Ampel sehen. Erst nach dem erfolgten Stopp kommen Sie rechts abbiegen. Die Voraussetzung ist, dass die Straße frei ist. Mit dem Abbiegen dürfen Sie keine anderen Teilnehmer des Verkehrs behindern.

Wann ist der Pfeil von Bedeutung?

Sie müssen dem grünen Pfeil an der Ampel nur Beachtung schenken, wenn diese rot ist. Ist die Ampel grün, können Sie einfach abbiegen. Sie müssen nicht halten und auch nicht prüfen, ob die Straße frei ist.

Das Abbiegen an dem Pfeil

Sie können nur Abbiegen, wenn Sie sich auf de rechten Fahrspur befinden. Andernfalls handeln Sie rechtswidrig und können mit einem Bußgeld bestraft werden. Allerdings müsse Sie nicht rechts abbiegen, wenn Sie den Pfeil an der Ampel sehen. Sie können diese Möglichkeit wahrnehmen oder sich geradeaus weiterfahren.

Hält ein anderer Fahrer vor Ihnen mit seinem Fahrzeug an dem grünen Pfeil, während die Ampel rot ist, sollten Sie Geduld beweisen. Sie dürfen die anderen Teilnehmer des Verkehrs nicht mit Hup- oder Lichtzeichen zum Abbiegen nötigen.

Der Nutzen des grünen Pfeils

Haben Sie Ihren Führerschein in Ostdeutschland gemacht, werden Sie diesen schon lange kennen. In den Fahrschulen des Westens wird dieser erst seit 1994 behandelt. Denn seit dem Jahr ermöglicht Ihnen der grüne Pfeil das Abbiegen nach rechts an einer roten Ampel.

Der Sinn hinter diesem Pfeil ist der, Ihnen eine kürzere Wartezeit zu ermöglichen. Wollen Sie nach links abbiegen oder geradeaus weiterfahren, müssen Sie warten. Wollen Sie nach rechts, haben Sie Glück und können von dem grünen Pfeil profitieren.

Was bedeutet der grüne Pfeil für Radfahrer?

Auch Radfahrer sind auf den Straßen unterwegs und nehmen an dem Verkehr teil. Ob und inwiefern der grüne Pfeil auch für die Radfahrer kommt, soll ein Pilotversuch in neun Großstädten prüfen. Je nachdem wie der Test verläuft, wird dieser grüne Pfeil auch für Radfahrer eingeführt oder nicht.

Die Städte, welche in den Test mit einbezogen werden, sind neben Bamberg und Darmstadt auch Düsseldorf und Köln, sowie Leipzig, München, Münster und zu guter Letzt auch Reutlingen und Stuttgart. Das Jahr 2020 ist das Jahr, in welchem die Entscheidung über einen Einführung des grünen Pfeils für Radfahrer getroffen wird.

Das Bußgeld bei Überfahrens des grünen Pfeils

Beachten Sie den grünen Pfeil nicht und überfahren diesen, können Sie mit einem hohen Bußgeld rechnen. Der Pfeil erlaubt Ihnen zwar das Abbiegen, doch Sie müssen zuvor an der Haltelinie halten. Erfolgt dieser kurze und dennoch wichtige und fundamentale Halt nicht, bringt das Folgen mit sich. Sie begehen in diesem Fall einen Rotlichtverstoß.

Ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 70 Euro kann in diesem Fall für Sie anfallen. Haben Sie mit Ihrem Handeln andere Verkehrsteilnehmer geschädigt, fällt der Schaden noch höher aus. Bis zu 150 Euro Bußgeld können in dem Fall auf Sie zukommen. Dazu gesellt euch ein Punkt im Verkehrszentralregister in Flensburg.

Der Unterschied zu dem grün leuchtenden Abbiegepfeil

Verwechseln Sie den Blechpfeil nicht mit dem grün leuchtenden Pfeil. Dieser erleichtert zwar das Abbiegen, genau wie der Blechpfeil, hat aber einen großen Unterschied zu diesem.
Sie können bei einem leuchtenden Pfeil direkt abbiegen, ohne zuvor halten zu müssen.

Außerdem müssen Sie abbiegen, wenn der Pfeil grün aufleuchtet. Sie haben in diesem Fall keine Wahl. Biegen Sie in dem Fall nicht ab, können Sie unter Umständen auch hier mit einem Bußgeld rechnen.

Fazit

Der kleine grüne Pfeil ist umfangreich. Achten Sie deshalb immer auf dessen Erscheinungsbild und halten sich an die jeweils dafür geltenden Regeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.