günstig Tanken im Ausland

Günstig Tanken im europäischen Ausland

Die Preise für Benzin, Diesel und Flüssiggas unterscheiden sich in den europäischen Ländern erheblich, was vor allem auf die unterschiedlichen Verbrauchsteuern zurückzuführen ist.

Es gibt auch große Preisunterschiede, je nachdem, wo Sie auffüllen. Entlang der Autobahn zahlt man in der Regel die höchsten Preise.

Um die Treibstoffkosten zu senken, ist es sinnvoll zu wissen, wo in Europa relativ günstige Tankstellen zu finden sind.

In einem durchschnittlichen Urlaub erspart Ihnen das eine Menge, die Sie für viel schönere Dinge ausgeben können als das Füllen der Brieftaschen der Ölgesellschaften und der Regierung.

Aktuelle Kraftstoffpreise

Entlang von Autobahnen ist Kraftstoff in der Regel (viel) teurer als auf anderen Straßen. Dies ist immer der Fall in den Niederlanden, Deutschland und Frankreich. Nur wenige Kilometer von Mautstraßen und Autobahnen entfernt gibt es oft günstigere Tankstellen, an denen man nicht in Spitzenzeiten und in der Hauptsaison anstehen muss.

Sie werden nun erfahren, wo im europäischen Ausland sie am günstigsten Tanken und an welchen Orten Sie auch in Deutschland beim Tanken etwas sparen können.

Deutschland

Wenn Sie die Autobahn in Deutschland verlassen, finden Sie diese in der Regel an einer Tankstelle in kurzer Entfernung mit viel billigerem Kraftstoff. Es gibt auch kürzere Warteschlangen, besonders in der Hauptsaison. Eine PDF-Liste der günstigeren Tankstellen an der Autobahn finden Sie auf der Website des ADAC. Der ADAC hat auch eine Liste der Autogastankstellen in Deutschland.

Bei einem Autohof, einem großen Parkplatz in der Nähe der Autobahn mit LKW-Einrichtungen, ist der Kraftstoff günstiger als auf der Autobahn selbst. Die Preise können leicht 10 Cent niedriger sein für einen Liter Benzin oder Diesel.

Ein Autohof (Liste) ist immer von der Autobahn aus ausgeschildert und befindet sich höchstens wenige hundert Meter nach der Ausfahrt. Im Vergleich zu Tankstellen an der Autobahn verlieren Sie praktisch keine Zeit.

Frankreich

In Frankreich gibt es oft billige Tankstellen in der Nähe großer Supermärkte, der sogenannten Hypermarchés, die meist als Center Commercial ausgeschildert sind. Bekannte Ketten sind Auchan, Carrefour und LeClerc. Die Tankstellen in diesen französischen Supermärkten sind oft außerhalb der Öffnungszeiten des Supermarktes unbesetzt, wobei Kreditkartenzahlungen (Visa oder Master Card) die einzige Option sind.

In einem Notfall können Sie einen freundlichen Franzosen bitten, mit seiner französischen Karte zu bezahlen und ihn in bar zu bezahlen.

An vielen Tankstellen in Frankreich können Sie Ihren Tank mit E10 Euro 95 (SP95 E10) Kraftstoff füllen, der bleifrei in Superqualität mit 10 Prozent Ethanol Zusatz ist. Nach Angaben des ADAC und des niederländischen ANWB ist noch unklar, ob dies für alle Benzinmotoren sicher ist.

Es wird daher empfohlen, mit 95 Euro (SP95) ohne diesen E10-Kraftstoff zu tanken, oder sonst Super Plus 98, wenn nur 95 Euro E10 verfügbar ist.

Luxemburg

Die Betankung in Luxemburg ist immer noch billiger als in den Nachbarländern, obwohl der Unterschied immer kleiner wird. Derzeit ist Benzin 20 bis 25 Prozent billiger als in den Niederlanden, und Diesel 15 bis 20 Prozent.

Spanien

Wenn man nach Spanien reist, ist es gut zu wissen, dass Benzin und Diesel in Spanien wesentlich billiger sind als in Frankreich. Der Unterschied kann etwa 30 Cent pro Liter betragen. Auf den Kanarischen Inseln ist der Treibstoff sogar sehr günstig (keine Steuern), so dass Sie sich keine Sorgen um die Treibstoffrechnung machen müssen, wenn Sie ein Auto mieten.

Die Schweiz

Bis zum Frühjahr 2011 waren die Treibstoffpreise in der Schweiz deutlich niedriger als in den Niederlanden, Italien und Deutschland, aber seit der massiven Aufwertung des Schweizer Frankens (rund 30%) im Jahr 2015 ist dies nicht mehr der Fall. Sowohl Benzin als auch Diesel (was in der Schweiz schon immer relativ teuer war) sind heute teurer als in den Nachbarländern.

Angesichts der Turbulenzen an den Devisenmärkten kann sich das natürlich wieder schnell ändern. Entlang der Schweizer Autobahnen sind die Kraftstoffpreise in der Regel deutlich höher als anderswo (rund 0,10 € pro Liter). In der Schweiz können Sie an praktisch allen Tankstellen in Euro bezahlen, wobei der Wechselkurs nicht der beste sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.